Bilderbücher für Kinder ab 3 oder 5 Jahren

Oma Kuckuck

Beschreibung und Ausführung

Ab August 2020
Seit ich denken kann, hat meine Oma einen Vogel. Er wohnt in dem kleinen Häuschen in Omas großem Haus.
„Kuckuck!“, ruft Omas Vogel einmal und ist ganz aus dem Häuschen. Dann weiß ich, dass es bald Essen geben wird.
Jeden Sonntag kocht Oma Kuckuck für uns Vanillesuppe mit Himbeeren.
Die schmeckt meistens köstlich. Doch in letzter Zeit auch ein bisschen schräg.
Für Kinder ab 5 Jahren.
  • Preis € (D) 14,00  |  € (A) 14,40
  • 34 Seiten im Format 21 x 27 cm, Hardcover mit Fadenbindung
  • farbig auf 140 g Offsetpapier gedruckt (FSC-zertifiziert)
  • Umschlag auf 135 g Bilderdruckpapier gedruckt (FSC-zertifiziert), Folienkaschierung
  • ISBN 978-3-943833-39-3

Das Buch „Oma Kuckuck“ auf ANTOLIN lesen und Punkte sammeln.

 
Presseinformationen


Autorin und Illustratorin

 
Interview des MDR mit Frauke Angel und Buchtipp „Oma Kuckuck“

(zum Anhören auf MDR SACHSEN – Das Sachsenradio auf das Bild klicken)
mdr interview frauke

 
Rezensionen

 
Oma Kuckuck 1Oma Kuckuck 2OmaKuckuck3

 
Leser- und Pressemeinungen

»[…] Frauke Angel erzählt die Geschichte aus der Sicht des Kindes, das sich nicht an dem Chaos stört und keine Sensoren für gefährliche Veränderungen hat. Die bunten Illustrationen in kräftigen Farben mit vielen Details unterstreichen das Idyll, das sich langsam auflöst. Kinder und ihre Wahrnehmung der Situation werden ernst genommen, aber es wird auch nichts verniedlicht und die Notwendigkeit einer Heimunterbringung wird thematisiert. Ein gelungenes Bilderbuch zum Thema "Demenz", das […] sehr gern empfohlen ist.«
(ekz.bibliotheksservice / Andrea Wanner)
 
»[…] Aus der Sicht der kleinen Protagonistin erzählt sie eine Geschichte, die sich so oder so ähnlich täglich in Familien mit älteren Angehörigen abspielen könnte. Mit viel Feingefühl gibt die Autorin jeder Figur Raum für die eigenen Gefühle und schafft so eine Ebene des Verständnis für alle Beteiligten insbesondere auch der Mutter, die von ihrer Tochter zunächst vielleicht als etwas streng dargestellt wird. Das dieses aus Sorge geschieht, das es ihr ganz und gar nicht leicht fällt ihre Mutter so zu bevormunden und sogar für sie zu entscheiden, das erkennt nicht nur die Kleine sondern auch die Lesekinder.
Ein besonderes Augenmerk sollte man auf die Illustrationen richten. Kinder tauchen meist von allein in die Bilderwelt ein und erkennen zuweilen Dinge, die wir Erwachsenen nicht entdecken. Wir Erwachsenen jedoch sind gerade bei der Bilderbuchbetrachtung recht oberflächlich. Um die Geschichte wirklich in ihrer ganzen Tragweilte zu erleben sollten sich die Großen hier wirklich auf die Bildwelt einlassen und dabei vielleicht auch den Blumenkasten im Garten mit dem Puddingschild entdecken, den meine Kleinen so lustig fanden, denn wer kann schon Puddingpulver aussäen? […]«
(Kinderbuchkiste / Anke Klepsch)
 
»[…] Ein wunderbares Bilderbuch, das Kindern hilft, Omas bzw. Opas Umzug ins Altersheim zu begreifen und ihren dementen Verrücktheiten angstfrei zu begegnen. Frauke Angels Ode an die Enkelkind-Großeltern-Liebe ist nicht nur traurig, sondern vor allem witzig und quietschbunt. Die Illustratorin Stephanie Brittnacher hat Oma Kuckuck bezaubernd und würdevoll in Szene gesetzt. So baut sie, zum Beispiel, das Motiv der quadratischen Memory(!)-Kärtchen in jede Doppelseite ein und verwendet die Farben Gelb und Pink, die Farben der Lieblingsspeise von Oma und Enkelin, als Symbol für Omas Liebe und Frohsinn. […]«
(Brigitte Wallingers Kinderbuchblog)
 
»[…] Ein liebevolles Bilderbuch, welches auf lustige Art und weise den Kindern ab 5 Jahren das älter werden erzählt. Es berührt sicher auch grosse Leser und lässt uns über die kindgerechte Erklärungen staunen. Wundervoll gemacht. […]«
(Herzensangelegenheit Buch)
 

Leseprobe